Doreen Brüggemann
Dolmetschen und Übersetzen
Tschechisch und Russisch

(BDÜ, gerichtlich beeidigt)

Home Biographisches Thematisches Kontakt Links
Wissenwertes
 

Sie brauchen eine qualifizierte Übersetzung?
Dabei sollten Sie folgendes beachten:

Anders als in anderen Berufsgruppen ist es in Deutschland zur Zeit möglich, daß jeder, der Zeit und Lust hat und sich dazu berufen fühlt, als Übersetzer und/oder  Dolmetscher tätig werden kann. Aber für eine gute Übersetzung reicht es nicht aus, einfach nur Vokabeln in Wörterbüchern nachzuschlagen. Es bedarf

  • sehr guter Kenntnisse der Ausgangs- und Zielsprache (letztere ist in der Regel die Muttersprache)

  • Kenntnis der Konventionen und der Kultur in den jeweiligen Ländern

  • Sachkenntnis im Fachgebiet - niemand kann alles wissen und gute Übersetzer spezialisieren sich auf bestimmte Gebiete

  • übersetzerischer Qualifikation, d.h. der Fähigkeit, schriftliche Produkte Dritter fachlich und sprachlich richtig umzusetzen.

Eine gute Übersetzung ist, einfach ausgedrückt, ein Text, der in der Zielsprache genauso wirkt wie sein Original in der Ausgangssprache.

Woran erkennen Sie nun einen qualifizierten Übersetzer?

Die grundsätzliche Qualifikation eines Übersetzers spiegelt sich in seinem Abschluß als Diplom-Übersetzer/-Dolmetscher oder staatlich anerkannter Übersetzer oder Dolmetscher wider. Mit diesem Abschluß kann er eine fundierte Ausbildung nachweisen.

Die Fachkenntnisse ersehen Sie entweder aus einer zusätzlichen Ausbildung, den Referenzen oder den Erfahrungen, die er angibt.

Ein guter Indikator ist auch die Mitgliedschaft in einem Berufsverband, z.B.

  • Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer (BDÜ)

  • ADÜ Nord, VÜD

  • JTP (tschechischer Übersetzerverband).

Hier gelten  bestimmte Aufnahmekriterien, die den oben beschriebenen weitestgehend entsprechen.

Sollten Sie gerichtlich relevante Dokumente (z.B. Zeugnis, Geburtsurkunde) zu übersetzen haben, ist in der Regel eine beglaubigte Übersetzung erforderlich. Dies können nur Übersetzer leisten, die allgemein beeidigt oder ermächtigt sind. Auch hierfür ist die entsprechende Qualifikation vorher nachgewiesen worden.

Damit der Auftrag erfolgreich erledigt werden kann, braucht der Übersetzer aber auch Ihre Mithilfe.
Folgende Angaben sollten Sie zur Verfügung stellen:

  • Textsorte, z.B. Werbetext, Gebrauchsanweisung, Vertragstext

  • Fachgebiet

  • Sprachen und Übersetzungsrichtungen

  • Adressat oder Zielgruppe und Verwendungszweck

  • Auftrags- und Leistungsumfang

  • Liefertermin

  • Lieferform (Fax, E-Mail, Post)

  • vorhandene Terminologie seitens des Auftraggebers.